Startseite
  Über...
  Archiv
  ..Food..
  About me
  Ein paar Zeilen ..
  Lovely Childhood
  Essstörungen.. ein paar Gedankengänge
  Essstörungen.. Close up
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   13.09.15 21:33
   
Nr. BG: Jobcent
   13.09.15 21:35
   
Nr. BG: Jobcent
   18.11.15 05:25
   
   10.01.16 06:08
   



http://myblog.de/dream.like.a.child

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zerstörung ist gut, denn Zerstörung bringt Wandel

 

 

 

 

 

Zerstörung ist gut, denn Zerstörung bringt Wandel

 

Ich bin abgetaucht und das Wasser drückt auf meine Ohren. Die Welt erscheint fremd, durch die glitzernde Oberfläche. Hier unten ist es totenstill, hier unten kann mir kein Leid wiederfahren. Aber abzutauchen bedeutet still zustehen. Und ich kann hier nicht bleiben weil ich sonst ertrinke.

Das Leben meint es gut mit mir, es gibt mir Aufgaben an denen ich wachsen kann. Auch wenn sie mir Angst einflössen wenn ich davor stehe. Aus der Ferne betrachtet ergeben sie Sinn. Ich weiß, dass ich nicht zerbrechen werde. Ich weiß, dass mein Herz schlagen wird , egal wie sehr es gequält wird. Ich werde leben egal was kommt.

Manchmal muss man viel Lehrgeld bezahlen um zu einer Erkenntnis zu kommen. Manchmal braucht man erst ein blaues Augen um die Augen zu öffnen. Ich bin dankbar für jeden Tag der mir wiederfährt. Ich möchte an der Vergangenheit nichts ändern. Aber an der Gegenwart. Ich möchte nicht mehr für jemand anderen leben, essen, Theater spielen, leiden, hungern. Ich möchte für mich leben aus meiner eigenen Kraft heraus. Ich möchte lernen jeden Moment, jeden Bissen und jede Emotion zu wertschätzen. Ich möchte in mir ruhen und doch offen sein.

Der Weg ist steinig, und in manchen Ecken wiederfahren mir hässliche Fehlschritte. Aber ich bin auf dem Weg, mit Zuversicht – Richtung Glück.

27.6.15 12:28


Werbung


Der Umzug stresst mich. Es stresst mich aus meinem gewohnten Umfeld gerissen zu werden, meine Jogginstrecke nicht mehr zu laufen, nicht mehr mit dem selben Zug zu fahren und nicht mehr das Brötchen beim Bäcker zu kaufen, welches ich jeden Morgen kaufe. Aber es ist eine Chance, es ist eine Möglichkeit die Essstörung endlich loszulassen. In der neuen Wohnung werde ich keine Lebensmittel lagern, es wird keine Fressorgien geben. Ich weiß dass ich das schaffen kann, weil ich es hier auch schon geschafft habe. Mein Leben wird gesünder werden. Ich werde mir nicht erlauben, mich in der neuen Wohnung zu erbrechen. Die letzten Tage waren furchtbar. Unter Stress habe ich nur gefressen und gekotzt oder AFM genommen. Ich war nicht fit und habe den Ablauf verzögert. Dafür schäme ich mich. Ich möchte wieder hundert Prozent geben, Ich möchte wieder leben. Ich möchte mir keine Energie mehr durch die Bulimie rauben. Es muss jetzt nach vorne gehen, Ich muss stark sein. Ich bin hier, in der echten Welt und nicht mit dem Kopf in der Kloschüssel. Nur ich habe die Macht mich zu befreien, von den Ketten die ich mich auferlegt habe und es wird passieren. Eines Tages. Ich werde geliebt, die Beziehung gibt mir mehr denn je. Ich möchte meinen Partner nicht mehr belügen oder verarschen, Gerichte die er bezahlt und für mich gekocht hat, verschwenden und seine Mühe mit Füßen treten. Ich möchte meinem Partner mit offenen Augen und starken Blick ansehen und auf eine Ebene mit ihm stehen. Dafür muss ich gesund sein, dafür muss ich ein echter Mensch sein und nicht nur ein Schatten. Dafür muss ich mich selber lieben und akzeptieren.

25.5.15 20:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung